Content Selling

Wie funktioniert Content-Marketing für B2B?

Mehr und mehr B2B-Unternehmen entdecken Content-Marketing für sich. Wie es funktioniert und welche Rolle Content mit ...


Mehr und mehr B2B-Unternehmen entdecken Content-Marketing für sich. Wie es funktioniert und welche Rolle Content mit Mehrwert spielt, erfahren Sie hier.

Den Informationsbedarf der Kunden gegenüber den eigenen Werbebotschaften zu priorisieren – ist ganz im Sinne von Content-Marketing. Laut der Studie “B2B Content Marketing 2019: Benchmarks, Budgets and Trends-Nord America” des Content Marketing Institutes handeln bereits 90 Prozent der befragten Content Marketer auf diese Weise. Doch auch viele Experten und Verlage konnten diesen Wandel – vom Produktmarketing hin zum Informationsmarketing – feststellen.

E-Mail-Kampagnen für das Nurturing, Educational Content – es gibt viele Ansätze, um die Zielgruppe mit Inhalten zu versorgen. Warum ist Content-Marketing auch im B2B wichtig? Wie schafft man mit Content einen Mehrwert für seine Zielgruppe? Welche Rolle spielt die
1:1 Distribution dabei? Im Folgenden die Antworten.

 

Ziele und Wirkung von Content-Marketing im B2B

Im Content-Marketing steht der Kunde im Mittelpunkt. Sie stellen ihm die Inhalte zur Verfügung, die er sucht. Ihr Content liefert einen ganz bestimmten Nutzen und sollte sich damit an die Bedürfnisse deiner Zielgruppe richten. Andererseits sitzen Sie im B2B-Bereich auch zwischen zwei Stühlen. Sie müssen nicht nur die Wünsche der Personen erfüllen, sondern auch die Märkte mit ihren verschiedenen Kaufprozessen im Auge behalten.

Für unterschiedliche Zielgruppen Content aufzubereiten hat im B2B Vorteile. Durch die Individualisierung erreichen Sie eine breite Gruppe an Interessenten. Dabei werden vor allem Ihre eigene Expertise und Ihr Fachwissen sichtbar. Sie heben sich mithilfe Ihrer Kompetenzen von der Konkurrenz ab.

Im B2B spielt auch Inspiration eine Rolle. Am einfachsten können Sie Ihre Zielgruppe inspirieren, indem Sie dieser zeigen, wie und wo Ihre Produkte eingesetzt werden können. Stakeholder, die bei Kaufentscheidungen im Kundenunternehmen mitentscheiden, erkennen so den Wert Ihrer Inhalte und somit mittelbar den Ihrer Produkte. Interessenten werden potenzielle Kunden für Ihr Unternehmen und Ihre Glaubwürdigkeit als Marke wächst. Die Ziele, die Sie mit Content-Marketing im B2B verfolgen können, sind Brand Awareness, Kundenbindung, Leadgenerierung und die Positionierung als kompetenter Anbieter.

 

Content-Marketing-Schlüsselfaktor: Mehrwert schaffen

Content-Marketing ist mit dem Mehrwert von Inhalten verknüpft: Ohne wirklichen Nutzen
wird Ihre Zielgruppe diese nicht lesen. Erfolgreiches Content-Marketing steht und fällt durch
Mehrwert – insbesondere im B2B.

Nutzen für Ihre Zielgruppe schaffen Sie, wenn Ihre Inhalte folgende Kriterien erfüllen:

  • Studien haben gezeigt, dass Sie etwa ein Zeitfenster von 5 Sekunden haben, bevor die Aufmerksamkeit des Nutzers abschweift. Bieten Sie leicht konsumierbaren Content an, um die Verweildauer zu verbessern.
  • Zu viel Werbung und nicht vertrauenswürdige Quellen, die Sie für Ihren Content nutzen, vergraulen Ihre Kunden. Hochwertige Inhalte sind glaubwürdig und überzeugend.
  • Versuchen Sie möglichst regelmäßig Inhalte zu veröffentlichen. Mit andauernder Unregelmäßigkeit sinkt ansonsten das Interesse Ihrer Zielgruppe. Ein guter Themen- und Redaktionsplan erleichtert Ihnen die kontinuierliche Content-Produktion.
  • Der Markt ändert sich und so auch die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe. Sie müssen Ihre Content-Marketing-Strategie immer wieder hinterfragen und aktualisieren. Nur so haben Sie langfristig Erfolg.
 

Content-Distribution: Distribution generischer Inhalte oder 1:1 Distribution

Content mit Mehrwert bleibt erfolglos, wenn die Zielgruppe mit dem Inhalt nicht erreicht wird oder Inhalte nicht auf den Empfänger zugeschnitten sind. Aufgrund der Content-Vielfalt und vielen Kommunikationskanäle wird es schwieriger, Interessenten und Kunden gezielt zu erreichen. Content kann nur funktionieren, wenn dieser zur richtigen Zeit am richtigen Ort für die richtigen Nutzer ausgespielt wird. Statt Content-Distribution für bestimmte Zielgruppe über mehrere Kanäle zu betreiben, kann es sinnvoller sein, individuell zusammengestellte Inhalte in einer einzigartigen Content-Destination zu erstellen. So könnten Sie ganz individuelle Content Erlebnisse für einzelne Personen oder Hunderte von Kontakten schaffen. Content-Engagement rückt wieder in den Vordergrund und keiner Ihrer Inhalte bleiben ungenutzt.

Solche personalisierten Content-Erlebnisse können Sie beispielsweise mit emlen, eine Cloud-basierte Content-Engagement-Software, erschaffen. Auf dieser Plattform können Sie Formate wie PDF, Bilder, Video oder Slide-Decks, Blog-Artikel und Umfragen gezielt verteilen.

 

Analyse und Erfolgsmessung: Ein Muss für B2B Content- Marketing

Wer viele digitale Kanäle zu verwalten hat weiß, wie komplex die Bewertung der eigenen Content-Marketing-Maßnahmen sein kann. Hinzu kommen vom Marketing festgelegte KPIs. Weiterer Aufwand entsteht, wenn Daten aus mehreren Quellen konsolidiert und im Anschluss ausgewertet werden müssen.

Auch hier bietet Ihnen eine zentrale Plattform, wie beispielsweise emlen, einen weiteren Vorteil. Da Sie Ihre Inhalte von einem zentralen Ort verwalten und verteilen, können Sie jede Interaktion mit dem jeweiligen Content Asset vollständig verfolgen und analysieren. So erzielen Sie eine eindeutige Bestimmung des Content-ROI und ein klares Lead-Scoring.

 

 
 

Similar posts

Get notified on new marketing insights

Be the first to know about new B2B SaaS Marketing insights to build or refine your marketing function with the tools and knowledge of today’s industry.